Die sicheren Zahlungsmethoden der deutschen Casinos

Der Deutsche prüft und hinterfragt meist sehr genau, wem er sein Geld anvertraut und wem nicht. Besonders im Internet stoßen viele Dienstleister auf eine gewisse Skepsis der deutschen Verbraucher. Sie lesen die Reviews auf den einzelnen Webseiten und schauen genau nach, um wen es sich bei dem Anbieter genau handelt. Für die vielen Casinos im Netz war hier eine Art Transparenz-Offensive vonnöten, um das Vertrauen der deutschen Spieler zu gewinnen. Mit Firmenadressen in tropischen Gefilden wurde schon so mancher Spieler abgeschreckt, darum setzen alle Casinos auf europäische Adressen und Lizenzen. Ein weiterer Aspekt, der Vertrauen aufbauen kann, sind die angebotenen Zahlungsmethoden. Die deutschen Casinos bieten hier die beste Auswahl, die wir Ihnen heute einmal näher vorstellen möchten.

Sofortüberweisung und PayPal

Die beiden wohl sichersten und beliebtesten Zahlungsmethoden für deutsche Casino-Spieler. Beide verfügen über ein Höchstmaß an Sicherheit, wobei PayPal hier nochmals heraussticht. Denn PayPal bietet dem Spieler den sogenannten Käuferschutz an: Wenn der Spieler mit der erhaltenen Leistung nicht zufrieden ist oder sonst irgendetwas nicht in Ordnung war, kann er sein Geld zurückfordern. Mehr Sicherheit geht wohl kaum. Dieser Service ist vielen sehr wichtig, weswegen die deutschen Casinos PayPal meist auch mit im Angebot haben.

Es birgt für die Casinos mit Sicherheit ein gewisses Risiko, den Spielern eine solche Zahlungsmethode anzubieten. Denn wenn ein Spieler völlig unvorsichtig alles verliert, dann könnte er rein theoretisch den Käuferschutz aufrufen. Doch auch wenn dies den einen oder anderen Verlust für das deutsche Casino bedeutet, so ist es ihnen meist wichtiger, den Spielern ein maximales Gefühl von Sicherheit zu geben, und deswegen wird kein deutsches Casino auf PayPal als Zahlungsmethode verzichten wollen.

Die Kreditkarte wird immer populärer

In den USA ist die Kreditkarte seit jeher das gängige Zahlungsmittel. Den Deutschen war dies eher fremd. Die meisten besaßen lediglich eine Karte von ihrem Girokonto, ohne die eingestanzte Zahlenkombination. Mit dieser Karte ließ sich lediglich Geld am Automaten abheben oder in Geschäften mit PIN bezahlen. Doch im Zuge des Siegeszuges des Onlineshoppings führte an den Kreditkarten kaum ein Weg dran vorbei. Sie sind ungemein praktisch und mittlerweile extrem sicher geworden.

Moderne Online-Banken, wie zum Beispiel Revolut oder netbank, bieten ihren Kunden die Möglichkeit virtuelle Kreditkarten selbst zu erstellen. Dazu kann man in seinem Onlinebanking einfach festlegen, über wie viel Geld die neue virtuelle Kreditkarte verfügen soll. So kann man sich beim Bezahlen in einem deutschen Casino vorher selbst ein Limit setzen, indem man eine Kreditkarte erstellt, die beispielsweise nur über 500 Euro verfügen kann, danach wird sie automatisch ungültig. Mehr Sicherheit gibt es nicht. Auf diese Weise kann man auch mal sein Glück bei einem Casino herausfordern, das nicht deutsch ist.

Fazit zu den Zahlungsmethoden bei deutschen Casinos

Die Liste der Zahlungsanbieter ließe sich noch endlos fortsetzen. Mit Neteller, Skrill, Click2Pay und vielen anderen mehr ist die Auswahl an Zahlungsmethoden bei deutschen Casinos mehr als üppig. Wenn wir eine Empfehlung abgeben sollten, dann würden wir Ihnen raten, auf PayPal oder auf selbst erstellte virtuelle Kreditkarten zu setzen. Damit haben Sie ein Höchstmaß an Sicherheit und können sich dem Spiel hingeben, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Nicht jede Bank bietet diesen Service der virtuellen Kreditkarte an, doch es werden immer mehr. Fragen Sie am besten heute noch bei Ihrer Bank einmal nach.