Abräumen ohne Geldeinsatz – geht das?

Das Spiel ums große Geld ist verlockend. Mit nur geringem Geldeinsatz lassen sich mit etwas Glück große Summen abstauben. Die Rendite ist hoch, das Risiko mit genügend Selbstbeherrschung und einem Plan überschaubar. Dennoch sträuben sich viele Zocker verständlicherweise davor, die eigene Kreditkarte zu zücken oder das Paypal-Konto zu plündern. Für Abhilfe und Alternativen sorgen Online-Casinos, die ganz ohne vorherige Einzahlungen durch die Spieler funktionieren. Doch wie geht das eigentlich?

Freispiele und Free-Spins

Viele Online-Casinos bieten heute neuen Spielern schon mit der Registrierung Zugriff auf beliebte Spiele und verschenken Frei-Runden, ohne eine vorherige Echtgeld-Einzahlung zu verlangen. Dadurch können interessierte Zocker ohne Risiko und weitergehende Verpflichtungen die Spiele umfangreich testen und eigene Favoriten erkennen. Egal ob Slots oder Kartenspiele – die Möglichkeiten sind groß und oft nur einen Mausklick entfernt. Die Gewinnchancen variieren jedoch basierend auf den angebotenen Spielen und Anbietern.

Der Sinn hinter den Freispielen

Angeboten werden die Freispiele von den Online-Casinos aus diversen Gründen. Spieler sollten sich dieser Gründe auch bewusst sein. So geht es hauptsächlich natürlich darum, die Nutzer langfristig zu binden und Spieler auch zum Einsatz von Echtgeld zu bewegen. Freispiele und Free-Spins bauen hier Berührungsängste und Einstiegshürden ab, da die Kunden der Casinos bereits in die Welt der Casino-Spiele abgetaucht sind. Zudem binden Online-Casinos die Spieler an ihre eigenen Plattformen, gerade, wenn bei Freispielen bereits erste Gewinne erzielt wurden. Wenn auf dem eigenen Konto bereits ein kleines Plus zum Weiterspielen einlädt, ist die Bereitschaft größer, noch ein paar Euro zusätzlich zu investieren.

Chancen nutzen und Möglichkeiten abwägen

Profitieren Spieler also vom Casino-Bonus ohne Einzahlungen? Die ehrliche Antwort darauf ist wohl ein klares Jein. Es kommt nämlich darauf an, was man mit seinen Chancen macht und wie viel Disziplin Spieler mitbringen. So gelang es schon vielen Studenten in der Vergangenheit, sich das eigene Studium mit Slot- und Kartenspielen zu finanzieren, teilweise allein basierend auf einem kostenfreien Startguthaben. Andere Spieler hingen verwickelten sich schnell in einem Netz aus Abhängigkeiten und schafften es nicht, rechtzeitig die Handbremse anzuziehen.

Generell kann gesagt werden, dass Casino-Spiele, gerade die ohne den Einsatz von Echtgeld, ein Spiel und ein Kick sind. Es geht also darum, den Nervenkitzel zu erleben und dabei gleichzeitig auf große Gewinne zu hoffen. Das macht großen Spaß und hat einen hohen Unterhaltungswert. Gerade im weltweiten Netz müssen Spieler zudem nicht mehr mit Krawatte und Anzug weite Strecken bis zum nächsten Casino auf sich nehmen. Alles ist nur einen Mausklick entfernt.

Diese Verfügbarkeit ist aber gleichzeitig auch das größte Risiko am digitalen Spiel ums große Geld. Während Spieler im echten Leben zumindest durch physische Chips oder Marken noch einen Bezug zum Geld besitzen, wird der Einsatz im Internet schnell zu einer nebensächlichen Zahl am Bildschirmrand. Spieler sollten sich also gerade im Online-Casino Grenzen setzen und klare Summen bestimmen, die sie bereit sind zu riskieren. Dieses Geld muss als Spielgeld angesehen werden, da jederzeit die Chance besteht, dass diese Summen verloren gehen. Dieser Verlust muss einkalkuliert werden und ohne Weiteres verschmerzbar sein. Niemals sollte Geld gesetzt werden, das für die Bewältigung des Alltages (Miete, Essen, Benzin, Kindergarten und so weiter) benötigt wird.

Hier ist Selbstbeherrschung gefragt. Dann steht aber einem erfolgreichen Spiel mit möglichen hohen Gewinnen nichts im Wege!